Rumjana Naydenova

Rumjana Naydenova, Viola

Die Bulgarin Rumjana Naydenova wuchs in einer Musikerfamilie auf. Ihren ersten Unterricht bekam sie bei ihrem Vater. Nach einem erfolgreichen Abschluss an der Fokwang- Musikhochschule Essen, wo sie in der Klasse von prof. V. Mendelssohn studierte, führt sie ihr berufliches Leben weiter zu den Essener Philharmonikern. Seit 1998 ist Frau Naydenova stv. Solo Bratschistin am Opernhaus Zürich.

Neben ihrer Orchestertätigkeit, ist sie auch eine begehrte Kammermusikerin. In verschiedenen Formationen ist sie regelmäßig im Rammen der Kammermusikreihe des Operhauses Zürich zu hören.  Kürzlich wurde sie in Ungarn auch als Solistin mit Mozarts Sinfonia Concertante eingeladen.
Die Bratschistin spielt auf einem Instrument von Marinus Capicchioni.