DIE KÜNSTLER

RAINER HONECK
RAINER HONECK
GEIGE

Vienna Philharmonic

(15.07.2021 – 21.07.2021)

Rainer Honeck wurde 1981 als Primgeiger in das Orchester der Wiener Staatsoper bzw. der Wiener Philharmoniker aufgenommen. 1984 stieg er zum Konzertmeister in der Staatsoper und 1992 zum Konzertmeister der Wiener Philharmoniker auf.

Als Solist trat Rainer Honeck in bedeutenden Musikzentren Europas (Royal Albert Hall, London), Amerikas (Carnegie Hall, New York) und Japans (Suntory Hall, Tokio) auf.

Mehr sehen
_DSC1361
Hugo Bollschweiler
DIRIGENT

Hugo Bollschweiler wurde in Zürich geboren und wuchs in Luzern auf. Er erlangte sein Solistendiplom Viola und den Master in Orchestral Conducting with Dinstinction nach Studien bei Roberto Diaz, Victoria Chiang und Michel Rouilly (Viola) und Johannes Schlaefli, Christof Brunner und Markand Thakar (Orchesterleitung) an den Hochschulen von Freiburg, Basel, Baltimore (USA) und Zürich. Er ist künstlerischer Leiter des Jugend-Sinfonieorchesters Aargau, des stadtorchesterSCHLIEREN, der Orchestergesellschaft Affoltern am Albis, des Orchestervereins Chur und der SinfonieON.

Mehr sehen
PROF. ALBENA DANAILOVA
PROF. ALBENA DANAILOVA
GEIGE

Vienna Philharmonic

(15.07.2021 – 21.07.2021)

Albena Danailova wurde in Sofia als Tochter eines Geigers und einer Pianistin geboren und begann im Alter von fünf Jahren ihre musikalische Ausbildung bei Nely Jeleva und Dora Ivanova an der Musikschule bzw. Akademie ihrer Heimatstadt. Nach der Matura studierte sie Konzertfach Violine an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und in Hamburg bei Petru Munteanu und schloß 2001 mit der Diplomprüfung ab, nachdem sie die Ausbildung durch Meisterkurse bei Ida Haendel, Herman Krebbers u. a. ergänzt hatte.

Mehr sehen
Mauel Oswald
MANUEL OSWALD
DIRIGENT

Auf ideale Weise verkörpert der Schweizer Dirigent und Geiger Manuel Oswald die Eigenschaften eines klassischen Musikers des 21. Jahrhunderts: Er versteht es, kreative Neugier mit einem breitgefächerten künstlerischen Können zu vereinen.

Neben seiner regen Tätigkeit als Kammermusiker leitet Manuel Oswald als künstlerischer Kodirektor die MOMU Kammermusiktage in Basel.

Mehr sehen
DIYANG MEI
DIYANG MEI
BRATSCHE

Munich Philharmonic

(14.07.2021 – 20.07.2021)

Seit Bratschist Diyang Mei beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2018 fulminant den ersten Preis im Fach Viola, den Publikumspreis sowie mehrere Sonderpreise gewonnen hat, baut er seine internationale Karriere kontinuierlich aus.

Im Herbst 2019 erscheint bei Genuin sein erstes Solo-Album.

Mehr sehen
Fiona WEB
FIÓNA KRAEGE
KONZERTMEISTERIN

Fióna Kraege begann im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen und trat mit neun Jahren in die Classes professionnelles des Konservatoriums Lausanne ein. 1998 erlangte sie das Lehrdiplom bei P. Amoyal. 2002 folgten das Konzertdiplom und Studien bei G.Stuller und T.Varga. Nach der Matura nahm sie 2003 ihr Studium in der Klasse von Professor Zakhar Bron in Zürich auf, bei dem sie 2006 das Konzertdiplom mit Auszeichnung und 2008 das Solistendiplom erhielt.

Mehr sehen
Fiona Milla Jäntti
Fiona Milla Jäntti
VIOLINE

Die Geigerin Fiona Milla Jäntti zeichnet sich durch ihre musikalische Vielseitigkeit aus. Ihre künstlerischen Aktivitäten reichen vom Barock bis hin zur Moderne. Sie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe. Im September 2019 wurde sie zusammen mit ihrem Duopartner Ryo Yamanishi mit dem 2. Preis beim „Europäischen Kammermusikwettbewerb Karlsruhe“ ausgezeichnet. Im Mai 2015 gewann sie beim „Internationalen Knopf Wettbewerb für Violine” eine Auszechnung für die beste Interpretation eines Werkes des 21. Jahrunderts.

Mehr sehen
IMG_0760
Michel Willi
VIOLA

Studien bei Aida Stucki Piraccini und Primoz Novsak. Meisterkurse bei Igor Ozim und Abraham Shtern in Los Angeles.
1993/1994 Preisträger der Kiefer-Hablützel-Stiftung & des Schweizerischen Tonkünstlervereins.
1993-1998 freies Mitglied des Stadt-Orchesters Winterthur, des Orchesters der Oper Zürich und der Bayrischen Kammerphilharmonie. Seit 1998 Mitglied des Tonhalle-Orchester Zürich.
Mitglied im Niziol-Quartett Zürich 2000-2010
Mitglied im Schweizeroktett.

PROF. SEBASTIAN HAMANN
PROF. SEBASTIAN HAMANN
VIOLINЕ

Hochschule für Musik Freiburg

(14.07.2021 – 23.07.2021)

Sebastian Hamann wurde in eine Musikerfamilie geboren. Sein Vater war der Cellist Gerhard Hamann, Professor an der Musikhochschule Trossingen, die Schauspielerin Evelyn Hamann seine Tante. Sein Großvater war der Violinist Bernhard Hamann, Konzertmeister des NDR Sinfonieorchesters und Gründer des Hamann-Quartetts. Sein Urgroßvater Johannes Gesterkamp war Violinist und Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

Mehr sehen
image3
Lev Sivkov
VIOLONCELLO

Lev Sivkov, am 6. April 1990 in Russland geboren, begann seine musikalische Ausbildung in der frühen Kindheit mit seinen Eltern. Im Alter von fünf Jahren besuchte er die Musikschule in Nowosibirsk. Von 2006-2009 studierte er an der Musikakademie Basel bei Professor Ivan Monighetti. Von 2009-2013 studierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Professor Conradin Brotbek. Im Sommer 2010 hat er an der ‘‘Summer Music Academy‘‘ bei Professor Janos Starker, Indiana University, USA, teilgenommen.

Mehr sehen
Ruxanda Ioana Gereb
RUXANDRA IOANA GEREB
VIOLINE

Ruxanda Ioana Gereb stammt aus Rumänien und begann ihren Geigenunterricht bereits mit 5 Jahren. Nach Studien bei Mihaela Tomescu und bei Nicolae Bilciurescu und Stefan Gheorghiu an der Musikuniversität Bukarest wechselte sie 2006 an die Musikakademie Basel zu Adelina Oprean. Dort erlangte sie 2009 das Konzertdiplom sowie 2011 das Lehrdiplom. Ihr Können hat sie durch Meisterkurse u.a. bei Alexandru Gavrilovici, Semion Yaroshevici und Avy Abramovici abgerundet.

Mehr sehen
PROF. SVETLIN ROUSSEV
PROF. SVETLIN ROUSSEV
GEIGE

Geneva HEM

(13.07.2021 – 19.07.2021)

Since winning the first prize at the widely acclaimed first Sendai International Competition in May 2001, the charismatic violin virtuoso Svetlin Roussev enjoys a prestigious international career in many of the world’s major concert halls, including the Bolshoi Theatre and Tchaikovsky Hall in Moscow,…

Mehr sehen
Isaac Duarte
Isaac Duarte
OBOE

Isaac Duarte spielt im Tonhalle Orchester Zürich als Stellvertreter für Solo-Oboe und Solo-Englischhorn.
Er ist in Olinda geboren (Pernambuco/Brasilien) und studierte an der Bundesuniversität von Paraiba. Schon mit 17 Jahren spielte er als Solo-Oboist im Sinfonischen Orchester von Recife. Ausserdem war er Lehrer am „Centro de Criatividade Musical de Pernambuco“. Später bildete er sich bei Peter Fuchs am Konservatorium und an der Hochschule für Musik in Zürich weiter.

Mehr sehen
sebastian schindler
Sebastian Schindler
HORN

Geboren in Leimen erhielt Sebastian Schindler seine Hornausbildung bei Lehrern wie Georges Delvigne, Horst Ziegler und Prof. Christian Lampert. Erste Orchestererfahrungen sammelte er im Weltjugendblasorchester und im Internationalen Jugendfestspielorchester Bayreuth. Seit 2003 ist er Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und Mitglied des Schleswig-Holstein Musik Festival-Orchesters. 2002 war Sebastian Gründungsmitglied vom international erfolgreichen Arirang-Quintett.

Mehr sehen
PROF. WILFRIED STREHLE
PROF. WILFRIED STREHLE
BRATSCHE

University of The Arts Berlin

(14.07.2021 – 20.07.2021)

Im Südwesten der Bundesrepublik geboren, studierte Wilfried Strehle an den Musikhochschulen von Stuttgart und Detmold bei Emil Kessinger, Ulrich Koch und Tibor Varga, dessen Kammerorchester er auch angehörte.

Mehr sehen