Jury

PROF. ALBENA DANAILOVA
PROF. ALBENA DANAILOVA
GEIGE

Vienna Philharmonic

(15.07.2021 – 21.07.2021)

Albena Danailova wurde in Sofia als Tochter eines Geigers und einer Pianistin geboren und begann im Alter von fünf Jahren ihre musikalische Ausbildung bei Nely Jeleva und Dora Ivanova an der Musikschule bzw. Akademie ihrer Heimatstadt. Nach der Matura studierte sie Konzertfach Violine an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und in Hamburg bei Petru Munteanu und schloß 2001 mit der Diplomprüfung ab, nachdem sie die Ausbildung durch Meisterkurse bei Ida Haendel, Herman Krebbers u. a. ergänzt hatte.

Mehr sehen
DIYANG MEI
DIYANG MEI
BRATSCHE

Munich Philharmonic

(14.07.2021 – 20.07.2021)

Seit Bratschist Diyang Mei beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2018 fulminant den ersten Preis im Fach Viola, den Publikumspreis sowie mehrere Sonderpreise gewonnen hat, baut er seine internationale Karriere kontinuierlich aus.

Im Herbst 2019 erscheint bei Genuin sein erstes Solo-Album.

Mehr sehen
lf
PROF. LÁSZLÓ FENYÖ
VIOLONCELLO

University of Music Karlsruhe

(14.07.2021 – 20.07.2021)

Professor an der Musikhochschule Karlsruhe
Der 1975 geborene ungarische Cellist László Fenyö zählt seit dem Gewinn des Internationalen Pablo Casals Wettbewerbs 2004 in Kronberg zu der Weltelite der Cellisten. Er wird vom Publikum und der Fachpresse als einer der aufregendsten Künstler gefeiert, …

Mehr sehen
PROF. SEBASTIAN HAMANN
PROF. SEBASTIAN HAMANN
VIOLINЕ

Hochschule für Musik Freiburg

(14.07.2021 – 23.07.2021)

Sebastian Hamann wurde in eine Musikerfamilie geboren. Sein Vater war der Cellist Gerhard Hamann, Professor an der Musikhochschule Trossingen, die Schauspielerin Evelyn Hamann seine Tante. Sein Großvater war der Violinist Bernhard Hamann, Konzertmeister des NDR Sinfonieorchesters und Gründer des Hamann-Quartetts. Sein Urgroßvater Johannes Gesterkamp war Violinist und Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

Mehr sehen
mark kadin
MARK KADIN
DIRIGENT

Mark Kadin is Music Director of the Bulgarian National Radio Symphony Orchestra since September 2017. From 2004 to 2014 he was Music Director of the Krasnoyarsk Symphony Orchestra and from 1996 to 2004, Associated Conductor of the Russian National Orchestra.

Mehr sehen
PROF. SVETLIN ROUSSEV
PROF. SVETLIN ROUSSEV
GEIGE

Geneva HEM

(13.07.2021 – 19.07.2021)

Since winning the first prize at the widely acclaimed first Sendai International Competition in May 2001, the charismatic violin virtuoso Svetlin Roussev enjoys a prestigious international career in many of the world’s major concert halls, including the Bolshoi Theatre and Tchaikovsky Hall in Moscow,…

Mehr sehen
Peter_Somodari new
PROF. PETER SOMODARI
VIOLONCELLO

Vienna Philharmonic

(14.07.2021 – 21.07.2021)

Der Solocellist, Solist und Kammermusiker Peter Somodari wuchs in Veszprém auf, wo er mit 4 Jahren an der Leopold Auer Musikschule das Cellospielen begann. Er studierte 1996-1999 an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest bei Laszlo Mezö und 2001-2003 bei Miklos Perényi György Kurtàg und Ferenc Rados, dazwischen besuchte er 1999-2000 in Saarbrücken an der Hochschule für Musik die Konzertklasse von Gustav Rivinius.

Mehr sehen
PROF. WILFRIED STREHLE
PROF. WILFRIED STREHLE
BRATSCHE

University of The Arts Berlin

(14.07.2021 – 20.07.2021)

Im Südwesten der Bundesrepublik geboren, studierte Wilfried Strehle an den Musikhochschulen von Stuttgart und Detmold bei Emil Kessinger, Ulrich Koch und Tibor Varga, dessen Kammerorchester er auch angehörte.

Mehr sehen
vlado_tilev-op
VLADO TILEV
GEIGENBAUER

The art of the musician has a long tradition in the Tilev’s family. Georgi Tilev, Vlado’s father, is one of the most famous Bulgarian violin players. For more than 20 years he is a concertmaster of the Niederrheinische Philharmonie.

Vlado Tilev has graduated from the Musical Academy in the city of Essen, Germany, specializing in violoncello, and before that – from the Musical High School in Sofia, where he was also accepted as a student in the State Musical Academy.

Mehr sehen